PsyRENA


Frau Dipl.-Psych. Stephanie Hild-Steimecke hat die Zulassung für die neu konzipierten Reha-Nachsorgegruppen (Psy-RENA) erhalten. Diese Gruppen sollen allen helfen, die noch (etwas) Unterstützung bei der alltäglichen Umsetzung des in der Reha Gelernten wünschen. Eine Übersicht über die verschiedenen Reha-Nachsorgemaßnahmen finden Sie unter folgendem Link: Nachsorge Flyer der DRV.  Auf eine Übersicht aller Nachsorgeeinrichtungen kann unter www.nachderreha.de zugegriffen werden.


Die Empfehlung zur Psy-RENA Nachsorgegruppe erfolgt über Ihre*n Behandler*in in der Reha-Klinik, in der Sie in den letzten 3 Monaten waren oder noch behandelt werden. Genauere Informationen über den Ablauf der Anmeldung finden Sie unter folgendem Informationsblatt. Meine aktuellen Gruppenzeiten und eine Kurzinformation zur Veranstaltung finden Sie unter www.nachderreha.de. Gerne können Sie sich telefonisch unter TELEFON: +49 (152) 553 140 81 oder per E-Mail: kontakt(at)psychotherapie-hild-steimecke.de* an mich wenden. Alternativ können Sie sich auch unter www.psyrena.de registrieren und sich direkt einen freien Platz in Gruppen sichern, in denen noch Plätze frei sind.

 

Birstein:

Die Psy-RENA Nachsorgegruppen finden immer

Montags 14:30-16:00 Uhr

Montags 16:30-18:00 Uhr oder

Freitags 15:00-16:30 Uhr

 

 

Krumbach:

Die Psy-RENA Nachsorgegruppe in Krumbach findet immer

Mittwochs 17:00-18:30 Uhr

statt.

 

*Bitte beachten Sie bei Kontakt per Mail auch unsere Datenschutzhinweise.

 


Wie funktioniert Psy-RENA?


PsyRENA ist ein unimodales Nachsorge-Programm der Deutschen Rentenversicherung für Versicherte mit psychischer Erkrankung. In dem Nachsorge-Programm werden unter anderem Probleme am Arbeitsplatz, Angst, Depression sowie Beziehungsprobleme besprochen und durch Rollenspiele und Erfahrungsaustausch bearbeitet. Ziel ist es, die in der Rehabilitation erlernten Verhaltensweisen und Strategien zur Konfliktbewältigung im Rahmen von PsyRENA weiter einzuüben und im Alltag umzusetzen.

PsyRENA wird bei Bedarf von der Reha-Einrichtung empfohlen und findet grundsätzlich in Gruppen von 8-10 Personen statt. PsyRENA umfasst 25 Gesprächstermine sowie ein Aufnahme- und Abschlussgespräch (Einzeltermine). Die Dauer der Gruppengespräche beträgt jeweils 90 Minuten (die beiden Einzeltermine jeweils 50 Minuten). Die Durchführung erfolgt in der Regel einmal pro Woche.

Die Nachsorge muss spätestens innerhalb von drei Monaten nach Abschluss der Rehabilitation beginnen und innerhalb von 12 Monaten nach Abschluss der Rehabilitation abgeschlossen sein. In Ausnahmefällen sind bei PsyRENA auch 8 Einzelgespräche (jeweils 50 Minuten) möglich, wenn kein Gruppenangebot innerhalb von 3 Monaten oder zumutbarer Entfernung für den Versicherten zustande kommt.

PsyRENA wird von stationären und ambulanten Reha-Einrichtungen sowie von Psychotherapie-Praxen durchgeführt und in den frühen Abendstunden angeboten, so dass auch für Berufstätige eine Teilnahme möglich ist.

(Quelle: www.nachderreha.de)


Kostenübernahme


©  klaus klingberg  / PIXELIO: www.pixelio.de
© klaus klingberg / PIXELIO: www.pixelio.de

Die Kosten für die Nachsorge werden von der Rentenversicherung übernommen, wenn:

  • Sie an einer ganztägig ambulanten oder stationären medizinischen Rehabilitation der DRV teilgenommen haben und
  • Sie eine entsprechende Empfehlung von Ihrem behandelnden Arzt/Psychotherapeuten in der Rehabilitationseinrichtung erhalten haben  

Sie haben keinen Anspruch auf eine Nachsorge, wenn:

  • Sie einen Antrag wegen Altersrente gestellt haben oder
  • eine Vollrente wegen Alters oder
  • eine Teilrente wegen Alters von wenigstens 2/3 der Vollrente beziehen.

(Quelle: www.nachderreha.de)