Behandlungsangebote für Erwachsene

- Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie -


Psychotherapie oder zum "Psychotherapeut*in gehen" ist in vielen Teilen unserer Gesellschaft häufig noch ein tabuisiertes Thema. Leute die sich psychotherapeutisch behandeln lassen, werden oft immer noch schief angeschaut. Allerdings ist es keine Schande sich professionelle Hilfe zu holen, wenn es einem schlecht geht. Bei körperlichen Beschwerden (z.B. einem Beinbruch) zögern wir auch nicht zu einem Fachmann, einem Arzt, zu gehen. Warum also zögern, wenn Sie merken, dass es Ihnen psychisch nicht gut geht? So können Sie sich meist viel Leid und Probleme ersparen und schnellst möglich wieder die Lebensqualität zurück erhalten, die sie einmal hatten. Nicht selten geht es Menschen, die bei einer Psychotherapie waren, im Anschluss besser als früher, weil sie an Selbstsicherheit, Lebenskompetenz und Erfahrung gewonnen haben. Seien Sie es sich wert und holen Sie sich professionelle Unterstützung bei Krankheit und schweren Lebensabschnitten.

In schwierigen und stressigen Lebensphasen oder Krisen ist schnelle Hilfe und Beratung häufig essenziell, um eine Verschlimmerung der auftretenden Beschwerden oder gar eine Chronifizierung zu vermeiden. Psychologische Beratungsgespräche oder auch eine schnelle therapeutische Behandlung kann der Entstehung von schweren psychischen Erkrankung vorbeugen. In vielen Fällen tritt bereits nach den ersten Sitzungen eine deutliche Besserung der Beschwerden ein. Manchmal braucht es einfach auch nur einen unabhängigen, fachkundigen Ansprechpartner*in, die/der einen durch schwere Lebensphasen begleitet.

 

Unser psychotherapeutisches Behandlungsangebot für Erwachsene umfasst:

  • Psychotherapeutische Sprechstunde zu Diagnosestellung und erstem Kennenlernen (bis 3 Einheiten à 50 Minuten)
  • Tiefenpsychologisch fundierte Kurzzeittherapie (bis zu 24 Sitzungen à 50 Minuten)
  • Tiefenpsychologisch fundierte Langzeittherapie (üblicherweise 60 Sitzungen à 50 Minuten)
  • Akuttherapie in Krisensituationen (bis 12 Sitzungen à 50 Minuten)
  • Psychologische Testdiagnostik zur Abklärung psychischer Erkrankungen (z.B. Persönlichkeitsstörung oder Demenz)
  • PsyRENA ambulante psychosomatische Reha-Nachsorgegruppen

 

Die psychotherapeutischen Sitzungen finden normalerweise im wöchentlichen Rhythmus statt. Nach Absprache sind auch Pausen und Unterbrechungen für Urlaub, Reha oder Ähnliches möglich.

Die Bezahlung der Psychotherapie erfolgt über Ihre Krankenkasse. Für weitere Informationen schauen Sie auch in die Rubrik Wegweiser Psychotherapie.

© Rainer Sturm / PIXELIO. www.pixelio.de
© Rainer Sturm / PIXELIO. www.pixelio.de

Die Arbeitsschwerpunkte bei der Behandlung von Erwachsenen liegen in der Behandlung von:

  • Depression
  • Burn-Out
  • Erschöpfungssyndrome
  • Angststörungen
  • Anpassungsstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Belastungsreaktionen
  • Psychosomatischen Beschwerden
  • Schlafstörungen
  • Beziehungsschwierigkeiten
  • Familiäre Schwierigkeiten
  • Berufliche Wiederiengliederung nach einer stationären Rehabilitationsmaßnahme (PsyRENA)